Mark Pusker 

– „Gabor, unser Gigolo“ –

studierte zunächst klassische Klarinette in Budapest und spielte im dortigen Symphonie-Orchester. Seit 2005 konzertierte er regelmäßig mit deutschen Kurorchestern – in den Badeorten Neuenahr, Herrenalb und Wörishofen. Er lernte Saxophon und entdeckte den Jazz für sich, wirkte an Aufnahmen von Unterhaltungsmusik ebenso mit wie z. B. im Harald Rüschenbaum Orchestra bei Auftritten im Jazzclub Unterfahrt. Seit vier Jahren unterrichtet er Klarinette und Saxophon an verschiedenen Musikschulen und erteilt auch Privatunterricht.

 Jakob Lakner

– „Jakob“ – geboren 1988 in Rostock, begann mit 12 Jahren Klarinette zu spielen. Schon früh begeisterte er sich für Klezmer und Improvisation und spielte bereits als Jugendlicher in diversen Klezmer- und Jazzbands seiner Stadt. Nach dem Abitur begann er ein Musikstudium im Fach klassische Klarinette bei Prof. Reiner Wehle in Lübeck. In dieser Zeit gründetet er mit Hilfe seines Mentors Prof. Bernd Ruf die erfolgreiche Klezmerband Yxalag. Nach Vollendung seines Bachelors in Instrumentalpädagogik und Popularmusik begann er 2012 einen Master im Fach Jazz-Klarinette bei Prof. Michael Riessler in München. Von 2014 bis 2016 studierte er dort Jazz-Komposition bei Gregor Hübner,  Prof. Michael Riessler,  Hector Martignon und Christian Elsässer. In München gründete Jakob das Jazz-Quartett frigloob, indem er freie Improvisationskonzepte mit folkloristischen Melodien und kantigen Grooves verbindet. Daneben spielt er regelmäßig als Klarinettist mit dem Monaco Swing Ensembledas bereits mit Diknu Schneeberger und Mulo Francel konzertierte. Neben seiner Tätigkeit als freischaffender Musiker und Sideman in diversen Münchner Bigbands, unterrichtet Jakob Klarinette und Saxophon und gibt Workshops für Klezmer und Improvisation. Jakob Lakner ist Preisträger des Kurt Maas Jazz Awards 2015.

 

"Alles Liebe, Schall und Rauch"

Nächste Aufführung:

01.02. 2019

Hofspielhaus München